Terminkalender

Lesung Tatjana Kutschewskaja in Stein

Herzliche Einladung zu einer Veranstaltung in Kooperation der Akademie Faber-Castell mit der Stadt Stein und der Europäischen Autorenvereinigung Die KOGGE in der Reihe „Akademie im Rathaus“

 

zur Jubiläumslesung zum 75. Geburtstag mit Laudatio und Gespräch mit der bekannten Autorin

 

Tatjana Kutschewskaja, - mehr über sie erfahren Sie auf https://de.wikipedia.org/wiki/Tatjana_Kuschtewskaja,

 

Autorin von so bekannt gewordenen Büchern wie Transsibirische Eisenbahn – Geschichte und Geschichten, Russinnen ohne Russland – berühmte russische Frauen in 18 Porträts, oder Tolstoj auf’m Klo – Russlands Kultur durch die Toilettenbrille betrachtet.

 

Tatjana Kutschewskaja ist 1947 in Turkmenistan geboren und in der Ukraine aufgewachsen, sie studierte Musikpädagogik und hat als Musikpädagogin in Jakutien gearbeitet,-  dann studierte sie in den 70er Jahren Drebuch an der Moskauer Hochschule für Film und arbeitete als Drehbuchautorin und Journalistin, leitete den Meisterkurs für Drehbuch an der Hochschule und schrieb erste Bücher. 1991 ließ sie sich in Deutschland nieder und stiftete einen Nachwuchspreis für junge Literatur in der Ukraine – vor nunmehr einem Vierteljahrhundert. Sie lebt in Velbert, hat schon viele Bücher veröffentlicht, schreibt inzwischen auf Deutsch und begeistert ihr Publikum mit ihrer lebhaft erzählenden Literatur und Diskussionslust. Es erwartet sie ein sicher, auch im Spannungsfeld des aktuellen Krieges, überaus spannender Literatur- und Erzählabend. Das jüngste, gerade erschienene Buch von Tatjana Kutschewskaja ist über Tschaikowskis Geliebte.

 

Am Dienstag, 26. Juli 2022, 19.30 Uhr, im Kultursaal, Rathaus Stein, Hauptstr. 56, mit Laudatio durch Professor Uli Rothfuss, Lesung und Gespräch und anschließendem Stehempfang mit kulinarischem Fingerfood und Getränken.

 

Auch hierzu herzliche Einladung!

 

Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Coronaregelungen – nach derzeitigem Stand keine Einschränkung; das Tragen einer Maske wird empfohlen.

Nach den Veranstaltungen gibt es, nach der Podiumsdiskussion, einen Stehempfang für weitere Gespräche.

 

KOGGE-Literaturtage in Stein

 

mit Jahrestagung

 

der Europäischen Autorenvereinigung „Die KOGGE“ e.V.

 

vom 16.09. - 18.09.2022

 

 

 

Thema:

 

Ich traue dem Frieden nicht“

 

(Ilse Aichinger)

 

Programmablauf:

 

 

 

Freitag, 16.09.2022

 

16:00 Uhr: Präsidiumssitzung

 

Ort: Akademie Faber-Castell, Mühlstr. 2, 90547 Stein

 

 

19:00 Uhr: Impulsvortrag zum Thema / Podiumsdiskussion

 

Ort: Akademie Faber-Castell, Mühlstr. 2, 90547 Stein

 

 

 

Samstag, 17.09.222

 

10:00 Uhr: Mitgliederversammlung

 

Ort: Akademie Faber-Castell, Mühlstr. 2, 90547 Stein

 

 

15:00 Uhr: Buchvorstellung neuer Bücher / Mitglieder

 

Ort: Akademie Faber-Castell, Mühlstr. 2, 90547 Stein

 

(Anmeldung bei Marcus Neuert: marcus.neuert@googlemail.com (bevorzugt) oder per Post: Fischerglacis 25, 32423 Minden.)

 

 

19:00 Uhr: Internationale Lesung

 

Ort: Landratsamt Fürth, Im Pinderpark 2, 90513 Zirndorf

 

 

 

Sonntag, 18.09.22

 

11:00 Uhr: Matinée: Preisverleihung

KOGGE-Literaturförderpreis der Stadt Stein
an Irma Shiolashv
ili, mit Lesung

 

Ort: Kultursaal Rathaus der Stadt Stein, Hauptstraße 56, 90547 Stein

 

Liebe KOGGE-Mitglieder und –Freunde,

wir laden Sie/Euch wieder herzlich zum KOGGE-Literaturforum Himmerod 2022 ein.

 

Termin der Tagung:

vom Donnerstag, dem 26. Mai (Himmelfahrtstag), bis zum Sonntag, 29. Mai 2022

 

Tagungsort:

Kloster Himmerod/Eifel, Abteistraße 3, 54534 Großlittgen

(www.abteihimmerod.de)

 

Thema 2022

„Wasser in der Hand“

in Anlehnung an James Joyce-Zitat aus „Ulysses“:

Die Zeit kann man nicht zurückdrehen. Sie rinnt wie Wasser durch die Hand.“

[aus dem Englischen von Barbara Zeizinger]                                  James Joyce „Ulysses“ [Erscheinungsjahr 1922]

 

Himmerod liegt im Salmtal, nördlich der Mosel, in der sanften und wilden Vulkaneifel, spricht für seine Qualität: Erholung ist garantiert, interessante Begegnungen mit neuen und etwas älteren Kogge-AutorInnen sind vorhersehbar.

 

Wer also möchte, nicht nur diese Gegend, sondern die Arbeit der Kogge an einem der Brennpunkte kennenzulernen, möge der Einladung folgen und sich anmelden.

 

In diesen Tagen planen wir:

 

  • Eine Vorstellungsrunde zum Kennenlernen am 26. Mai (Donnerstag)
  • Täglich Freizeit, Schreibzeit zum Thema
  • Erste öffentliche Lesung mit Musik (wird im Vorfeld vorbereitet) am 27. Mai (Freitag)
    Ort: Abteikirche in Himmerod
  • Interne Vorstellung neuer Texte
  • Zweite öffentliche Lesung mit ausgewählten neuen Texten am 28. Mai (Samstag)
    Ort: Clara-Viebig-Zentrum Eisenschmitt
  • Präsentation eigener Literatur- und Kunstaktionen, Schlussrunde: Kritik und weitere Pläne am 29. Mai (Sonntag)

Die öffentlichen Lesungen begleitet Gunilda Wörner am Cello.

(leichte Änderungen behalten wir uns vor)

 

Teilnahme an Leseprogrammen

 

Wir gestalten den öffentlichen Teil unseres Forums stets gemeinsam. Für die erste Lesung bitten wir daher aus organisatorischen Gründen um frühzeitige Texteinsendungen (Prosa oder Lyrik) für maximal 8 Minuten Lesezeit, sowie eine aktuelle kurze Bio-Bibliografie. Das Thema soll als Anregung dienen; die Aufnahme ins Programm wird nicht garantiert.

 

Kapazität und Kosten

 

Der Tagessatz für Verpflegung und Übernachtung:

im EZ mit Bad/WC beträgt                inkl. VP:                 79,- € (3 Zimmer vorhanden)

im DZ mit Bad/WC beträgt p.P.       inkl. VP:                 65,- € (3 Zimmer vorhanden)

EZ mit ETagenbad; Preis pro Tag    inkl. VP: 69,- € (mehrere)

+ 1,50 €/T/P Gästebeitrag

Die Anmeldefrist bei M. Ploszewska spätestens bis zum 31. März 2022.

Die Fahrtkosten sind auch privat zu tragen.

 

Zielbahnhof ist Wittlich. Wir bitten, soweit möglich, um Teilnahme vom Himmelfahrtstag bis zum Sonntag. Frühere An- oder spätere Abreisen zwecks Urlaub werden gern vermittelt.

 

Zunächst aber bitten wir Sie/Euch um eine baldige Anmeldung zur 51. Himmerod-Tagung, spätestens bis Ende März 2022, per Mail, Telefon oder Post an

Małgorzata Płoszewska

E-Mail: mploszewska@gmx.de (bevorzugt)

Kammweg 81, 72762 Reutlingen, Tel.: 07121 24 05 22,

 

Die Teilnahme wird bestätigt, solange die Plätze reichen.

Wie immer können ca. zwanzig Autorinnen und Autoren, auch ernsthaft interessierte schreibende Gäste teilnehmen.

 

In der Hoffnung auf gute Tage, viel Gesundheit und Freude am Schreiben, wünscht

 

Małgorzata Płoszewska

Präsidiumsmitglied

der Europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“

 

Anmeldeformular zum Kogge-Literaturforum
Microsoft Word Dokument 13.6 KB